10 Gründe, weshalb deine Träume sich nicht manifestieren – das machst du „falsch“

Gesetz der Anziehung Resonanz Zitate Sprüche Ideen Inspiration Manifestieren Abraham Hicks Joe Dispenza the Secret Bashar Deepak Chopra Eckhart Tolle Buddha
Geld manifestieren lernen, geldmagnet, gesetz der anziehung erfahrung geld gesetz der resonanz, hermetische gesetze schnell viel Geld verdienen online

Hallo liebster Leser,

Hier die Gründe, weshalb sich deine Träume noch nicht manfiestiert haben:

Grund 1: du bist nicht w ü r d i g

Grund 2: du hast dich beim V i s u a l i s i e r e n falsch angestellt

Grund 3: Dein Traum ist u n m ö g l i c h

Grund 4: Dein Wunsch ist einfach nicht für dich b e s t i m m t

Grund 5: Du hast zu wenige R i t u a l e gemacht

Grund 6: Du musst hier noch einige L e k t i o n e n lernen

Grund 7: Dein Seelenplan v e r b i e t e t deinen Wunsch

Grund 8: Du hast nicht genügend p o s i t i v e Gedanken

Grund 9: Du musst noch an deiner F r e q u e n z arbeiten

Grund 10: Manchmal funktioniert das Gesetz der Anziehung n i c h t

Weißt du was? Das war alles Bulls**t. Aber ich habe eine wichtige Nachricht an dich:

Für heute hast du genug hart gearbeitet, um deine Wünsche zu realisieren.

Und weißt du auch, weshalb?

Weil du dem irrsinnigen Glauben verfallen bist, dass du mit Taten deine Würdigkeit rechtfertigen musst – und dabei siehst du nicht, dass alle Möglichkeiten um dich herum schon existieren – sie müssen niemals erarbeitet werden.

Sie sind nur potentielle Energie, die existiert, ob du sie in dein Leben einlädst oder nicht. Und während eine andere Energie derzeit in deinem Leben präsent ist, von der du überzeugt bist, dass du sie “verdient” hast, flackert um dich herum so viel mehr Potenzial und so viele bessere “Möglichkeiten”, die einfach nur eine neue Wahrnehmung und ein besseres Verständnis deiner Rolle im Universum bedürfen. 

Es ist, als stündest du zu jedem Zeitpunkt des Tages in einem Flur, von dem etliche Türen abzweigen. Hinter jeder Tür befinden sich unterschiedliche Möglichkeiten. Wenn du durch die Tür mit dem Schild “ich kann nicht/ ich habe nicht” gehst, werden all die Dinge für dich sichtbar, die dieser Stimmung entsprechen. Und weil du dann überzeugt bist, dass dieser Raum alles ist, was existiert, handelst du auf dieser Basis – du gehst durch die nächste Tür in der gleichen Stimmung. Dass nur einen Raum weiter alles existiert, was wir uns ersehnen, können wir aber nicht wahrnehmen, solange wir unsere Stimmung nicht anpassen bzw. Solange wir nicht einen neuen Raum betreten.

Was wir Menschen verstehen müssen: Wir dürfen zu jeder Zeit wählen, den Raum zu verlassen und in einen anderen Raum einzutreten. 

Wenn wir ein Problem in unserem Leben identifizieren, steht es uns jederzeit frei, die daraus gefundene Präferenz mental zu definieren (Lösung) und dann die dazugehörige Stimmung (Emotion) zu identifizieren. Es ist dann unser einziger Job, diese Stimmung in uns als Konstante beizubehalten. Wenn wir dies tun, sind wir durch eine andere Tür gegangen und werden das sehen, was dieser Stimmung entspricht – Lösungen, Wege zu Lösungen und Inspirationen zu Handlungen, die eine Lösung hervorbringen. 

Und wieso ist das so? Weil diese Dimension als Spiegel fungiert – sie wirft uns das zurück, was wir innerlich als unsere Wahrheit akzeptieren. 

Wir können überhaupt nicht wissen, was alles als Möglichkeit um uns herum existiert, weil wir in Gedankenkonstrukten und Stimmungen leben, die eine Wahrnehmung neuer Möglichkeiten gar nicht zulassen. 

Wir verwechseln unsere Rolle in dieser Realität. Bewusstsein ist aktiv und schöpferisch – Materie ist passiv und formt sich nur aufgrund einer Intention (Absicht). 

Bewusst erschaffen mit dem Gesetz der Anziehung Methode Bedeutung Anleitung Erfahrung Story Bericht manifestieren spruch

Somit manövrieren wir uns mit unserem Bewusstsein immer dann selbst in eine Sackgasse, wenn wir denken, die materielle Welt sei der Auslöser unserer Stimmung. Dabei ist die materielle Welt nur ein “Feedback-Mechanismus”, den es als genau diesen zu verstehen gilt. Aber wir sind mit der Urquelle aller materiellen Welt nicht nur verbunden – wir sind die Energie der Schöpfung ausgeprägt in individuelle Kunststücke. Wir sind immer würdig und befugt, die innere Stimmung und die inneren Gedankenkonstrukte zu überdenken.

Da wir tief im inneren wissen, dass wir mit allem Existierenden verbunden sind und dass wir im Endeffekt mit den Augen und Ohren des Schöpfers selbst hören und sehen, fühlt es sich für unser inneres Wesen (unsere Seele) unfassbar falsch an, wenn wir unseren Wert an den externen Gegebenheiten (Manifestationen) ausmachen. Unser Kern ist die Schöpferkraft selbst – du bist zugleich der Schaffer und das Geschaffene – es gibt keine zweite Quelle, die den Apfelbaum vor deiner Tür erschaffen hat. Es entspringt alles der einen Quelle, von der auch du ein Teil bist.

Es gibt auch keinen Mangel im Universum – die Ur-Energie ist unendlich – doch da wir als menschliche Wesen nur das sehen, was bereits manifestiert ist, vergessen wir, dass sich alles nach Absichten fügt.

Eine reine, liebevolle Absicht versetzt Berge, wie es so schön heißt. Unser Bitten wird immer erhört -Stillstand gibt es im Universum nicht. Es gibt immer nur einen neuen Moment, der sich auf die innere Welt des Bewusstseins, das ihn betrachtet, ausrichtet.

Deshalb gibt es selbsterfüllende Prophezeiungen – denn das, was ein Bewusstsein aktiv sät (Gedanken / Stimmung) wird in der passiven Außenwelt wiedergegeben.

Bewusst erschaffen mit dem Gesetz der Anziehung Anleitung Erfahrung Story Bericht manifestieren spruch Methode

Es gibt immer unendlich viele Möglichkeiten um uns herum – der Grund, weshalb wir sie nicht sehen, sind die der Fülle widersprechenden Ideen und Überzeugungen in uns.

Und diese unserem inneren Wesen widersprechenden Ideen und Überzeugungen äußern sich auf lange Sicht durch energetische Blockaden – beispielsweise durch:

  • Krankheiten, in denen die sonst natürlich anwesende Gesundheit nicht mehr fließt.
  • Mangel, in dem die sonst natürlich anwesende Fülle nicht mehr fließt,
  • Selbstzweifel, in denen die sonst natürlich anwesende Selbstsicherheit nicht mehr fließt,
  • Lethargie, in der die sonst natürliche Lebensfreude nicht mehr fließt,
  • Ängste, in denen das sonst natürliche Urvertrauen nicht mehr fließt.

Und was ist dann unsere Rolle im Leben? Das Expandieren – das Mehr werden. Das Genießen der Schöpfung um uns herum und das liebevolle Erforschen der eigenen Vorlieben und Wünsche – und das Auflösen alter, überholter Überzeugungen, die uns sagen, etwas, das wir wünschen, könnte nicht zur Realität werden. 

Nimm deine Schöperkraft wieder an – stelle deine Stimmung und deine Absichten innerlich auf das ein, was du sehen willst – sonst wirst du für immer nur erneut das erschaffen, was schon da ist.

Das Gesetz der Anziehung besagt, dass wir tun, sein und haben können, was auch immer wir möchten. Es sagt, dass wir durch unsere Gedanken Dinge in unser Leben ziehen. Und es sagt, dass wir aktive Mitschöpfer unserer Realität sind – und unsere Realität um uns herum genau das spiegelt, was wir innerlich glauben und fühlen. Und wenn wir uns innerlich immer schon dann zu der Person werden lassen, die wir sein würden, wenn unser Wunsch erfüllt wäre, könnten wir ohne Zeitverzögerung und Anstrengung jeden Wunsch in unserem Leben realisieren.

In meinem Blogbeitrag: 3 BEWEISE, DASS DU MANIFESTIEREN KANNST kannst du bei 3 Spielen deine Manifestationskünste auf die Probe stellen und dir erlauben, einen Einblick in deine Macht zu erlangen.

erfolgsempfang.de

Hallo liebster Leser,
ich bin überzeugt davon, dass Freude unser ultimatives Ziel im Leben ist - denn alles, was wir uns wünschen, soll uns Freude bereiten. Ich möchte dir ein Stückchen Lebensfreude schenken - mit meinen Tipps und Tricks rund um das Thema "Persönlichkeitsentwicklung", "Erfolg", "Lebensfreude" und "Selbstliebe".

Empfohlene Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.