10000 € als Blogger durch Pinterest – Woche 2: Die Einnahmen kommen

blogger PINTEREST TRAFFIC STEIGERN verdienst geld per post Adsense Pinterest Erfahrung Bericht Geld verdienen online Nische Blog Vlog Google Werbung
Geld manifestieren lernen, geldmagnet, gesetz der anziehung erfahrung geld gesetz der resonanz, hermetische gesetze schnell viel Geld verdienen online

Hallo, lieber Leser!

Na sowas, da bewegt sich etwas! Laut Meinen Statistiken habe ich rund 100 Klicks pro Tag hier und da auf meinen Blog-Beiträgen.
Ja, das ist wirklich nicht die Welt! Und das seltsame ist, dass ich über Google noch überhaupt nicht gefunden werde, nicht einmal mit meinen Bildern in der Bildersuche.
Obwohl, das stimmt nicht ganz – die alten Titelbilder meiner Blog-Artikel sind noch sichtbar, aber weder die neuen Bilder, noch die Bilder, die ich schön mit SEO-freundlichen Titeln in meinen Artikeln platziert habe.

Auch meine ganzen Bilder und Graphiken, die ich über Pinterest online gestellt habe, kommen in der Google-Suche nicht zum Vorschein.
Da stellt sich nun die Frage: WORAN LIEGT DAS?

1. Keine Sichtbarkeit meines Blog auf Google – Search Console Tracking

Ich habe mir die Google Search-Console einfach mal eingerichtet und sehe, dass ich bisher genau einen Klick über die oganische Suche bei Google bekommen habe – der Rest meines Traffics kommt alles von „Direct“ und „Social Media“:

Hier mal eine kleine Impression zu meinen Besucherzahlen in den ersten Tagen:

blogger verdienst geld per post Adsense Pinterest Erfahrung Bericht Geld verdienen online Nische Blog Vlog Google Werbung

Die starken Social Media Zahlen kommen hauptsächlich davon, dass ich direkt Blog-Artikel in Facebook Gruppen angeworben habe und somit potenzielle Leser auf meinen Blog bringen wollte.

Denn auch wenn ich dieses Experiment mit dem Blog-Verdienst mache, so steht hinter meiner Leidenschaft zum Schreiben eigentlich viel dringlicher der Wunsch danach, anderen Menschen mit meinen Blogbeiträgen das Leben schöner zu gestalten und einen Mehrwert beim Lesen zu bieten.

Wenn es sich kombinieren lässt und der eigene Blog (und somit die Leidenschaft) wirft schlussendlich auch noch Geld ab, was will man mehr?

Aber zurück zum eigentlichen Thema: Google und seine Tücken.

Ich habe beschlossen, mich in der kommenden Woche speziell darauf zu fokussieren, mein Auftauchen in Google-Suchen zu verbessern.
Wie ich das anstellen werde, finde ich noch heraus!

Social Media Kanal Pinterest – Impressionen, Traffic, Klicks, Steigerung

Mein Hauptfokus Pinterest bringt auch schon einige Leser und Traffic auf meinen Blog, auch wenn ich sagen muss, dass bei so viel Traffic so wenige Klicks bisher kaum der Rede wert sind:

Dennoch – über all den Zuwachs an Impressionen und Klicks will ich mich sicher nicht beschweren. Hier die Zahlen aus dem Pinterest-Analytics Bereich:

blogger PINTEREST TRAFFIC STEIGERN verdienst geld per post Adsense Pinterest Erfahrung Bericht Geld verdienen online Nische Blog Vlog Google Werbung

Was ich bei Pinterest bisher feststellen durfte:

  • Längere Titel mit mehr Keywords bringen n i c h t mehr Impressionen / Klicks
  • Graphiken mit einem „Klick hier“ Symbol eingebaut werden häufiger angesehen
  • Gruppenboards sind wirklich Gold wert – man wird gesehen und weiter „gepinnt“
  • Ohne Struktur geht es nicht – erstelle einheitliche Designs mit Wiedererkennungswert und Pinnwände dazu
  • Zu viel Text in der Pin-Beschreibung bringt nichts – auch wenn man 50 Keywords einbaut
  • Denke nie, dass du weißt, was die Leute sehen wollen – einer meiner hässlichsten Pins ist der mit den meisten Impressionen.
  • Es ist immer gut, sich gezielt in die anzusprechende Zielgruppe hineinzuversetzen – und dann zu versuchen, das Interesse zu „provozieren“

Nun ja, aber wie schon im vorherigen Abschnitt gesagt, finde ich es seltsam, dass ich bisher meine Pinterest Bilder noch so überhaupt nicht in der Google-Suche finden kann – und ja, ich habe die Datenschutz Option in Pinterest berücksichtigt und meine Pins nicht von der Google-Suche ausgeschlossen.

Ich recherchiere viel bei anderen Pinterest-Nutzern und mache es mir zur Aufgabe, durch subtile Wahrnehmung herauszufinden, was bei den Lesern ein gewisses „Klick“ Interesse hervorruft. Und deshalb teste ich mit meinen eigenen Blogbeiträgen mit diversen „Titeln“, „Aufforderungen“ „Graphiken“ und „Schriftarten“ verschiedene persönliche Vorlieben zu treffen, um so ein und denselben Blogartikel für so viele potenzielle Leser ansprechend zu machen, wie nur möglich.

In den kommenden Wochen möchte ich weiter meine Zielgruppe kennenlernen, relevante Boards erstellen und weiterhin herausfinden, welche Pinterest-Strategie so richtig wirkt – und welche überhaupt nicht.

Google Adsense – erste geschätzte Einnahmen, CPC, Page RPM, CTR …

Oh Gott, all diese Abkürzungen! Und dabei stecken hinter diesen Abkürzungen nur einfache Werte, wie die Anzahl der Klicks auf eine Werbung im Verhältnis zu den Besuchern, die die Seite aufweist. Da wäre also der Page CTR oder auch der Impression CTR (Klickrate), der CPC (Cost per Click) und auch der RPM Wert (geschätzte Einnahmen pro 1.000 Impressionen)

Am 22.05. wurde mein Adsense Konto freigeschalten und heute, genau 5 Tage später, sieht meine Übersicht so aus:

Schon über 11 EUR geschätzte Einnahmen diesen Monat, wow! Und das bei so wenig Traffic!
Ich habe jetzt zum Anfang auch wirklich provokativ so viel Werbung wie möglich platziert, um den Impact der Anzeigen richtig analysieren zu können.
Welche Anzeige wo platziert bringt etwas?
Welche stört wirklich nur die Leser?
Welche Anzeigen will ich in Zukunft nicht mehr schalten?

Da ich meinen Blog über WordPress schreibe, habe ich mir einfach das Plugin „Advanced Ads“ heruntergeladen und erstelle damit die Platzierungen meiner Responsive Adsense Werbungen, die ich zuvor über Adsense angelegt habe. (Responsive bedeutet, dass Google Adsense von selbst für die Besucher relevante Werbung ausspielt.)

Ich zeige euch in den nächsten Wochen, welche Erfahrung ich mit dem Schalten solcher Adsense Werbung machen konnte und auch, welche Platzierung und Anzahl meiner Meinung nach am meisten Sinn macht. Aber dazu muss ich noch etwas länger beobachten und unterschiedliche Platzierungen testen.

Affiliate Marketing und Platzierung von Amazon-Produktlinks

Mit dem Thema Affiliate Marketing und der gezielten Platzierung solcher Links (und Amazon-Produktlinkgs) werde ich mich zu einem späteren Zeitpunkt auseinandersetzen und freue mich, wenn ihr in einer Woche wieder dabei seid, um die neusten Erkenntnisse und Erfahrungen meines Tests zu lesen!

Beste Grüße,

eure Mareike

erfolgsempfang.de

Hallo liebster Leser,
ich bin überzeugt davon, dass Freude unser ultimatives Ziel im Leben ist - denn alles, was wir uns wünschen, soll uns Freude bereiten. Ich möchte dir ein Stückchen Lebensfreude schenken - mit meinen Tipps und Tricks rund um das Thema "Persönlichkeitsentwicklung", "Erfolg", "Lebensfreude" und "Selbstliebe".

Empfohlene Artikel

1 Kommentar

  1. […] letzten Artikel: 10000 € als Blogger durch Pinterest – Woche 2: Die Einnahmen kommen fing ich an zu berichten, dass ich die ersten Einnahmen über Google Adsense erwirtschaftet habe […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.